Trachtenschmuck Herren von Anina W – Tradition wird bei uns groß geschrieben!
Das Charivari wird traditionell von Männern am Hosenlatz der Trachtenlederhose getragen. Das Charivari diente als Schmuck oder als Talisman für eine erfolgreiche Jagd und war für die Landwirte ein wertvolles Statussymbol. Entstanden ist das Charivari wahrscheinlich aus einer Uhrenkette, die am Knopfloch der Trachtenweste befestigt und von Zeit zu Zeit mit diversen Trophäen behängt wurde. Es durfte nicht gekauft, sondern höchstens verschenkt werden, es wurde über Generationen weitervererbt. Es gibt uralte Charivaris, die einen Wert von über 10.000 Euro haben. Das Tragen ist derzeit wieder in Mode gekommen und wird von immer mehr Trachtenvereinen bayernweit eingeführt und wiederbelebt. Es gibt daneben auch Charivaris, die sehr aufwendig aus zusammengesetzten Rehgeweihen oder Fuchszähnen gefertigt sind. Bei modernen Charivaris verzichtet man gerne auf tierische Materialien und ersetzt diese z. B. durch Metallgüsse.
Unsere Herren Charivaris werden ausschließlich von einer alteingesessenen, bayerischen Traditionswerkstatt hergestellt. Die Kunst, die vielen bayerischen Motive und Formen herzustellen, wurde dort von Generation zu Generation weitergegeben und viele der Anhänger werden auch heute noch mit den ursprünglichen, vom Gründer des Unternehmens entwickelten Formen, gegossen.
Wir können so für lange Haltbarkeit unserer Herren Charivaris garantieren und freuen uns, nebenbei auch noch einen heimischen Handwerksbetrieb zu unterstützen!


16
3
12
5
20
7
13
8
21
9
10
14
24
15
1
17
4
18
6
19
22
2
23
11